Visiting NEVS – The Manufacturer of the Sion | VLOG 009 | Sono Motors

Visiting NEVS – The Manufacturer of the Sion | VLOG 009 | Sono Motors


Trollhättan is ready for the Sion. NEVS is ready for the Sion. Last week we reached one of our most important milestones: We announced our contract manufacturer. But what did actually happen behind the scenes? Let’s go back to the day Laurin shared the big news with the team: NEVS will produce the Sion in Trollhättan. A great opportunity to leave the office for a few days and visit our new partner in Sweden. When we arrived at NEVS we experienced the true meaning of Swedish hospitality. We were warmly welcomed and, at the same time, amazed by the gigantic size of the worksite. But considering that SAAB has been developing and manufacturing a wide variety of cars here for over 50 years, that is no surprise. We were shown around the plant and learned where exactly the Sion will be put together and which different steps are necessary to do so. Looks like the first SEV will soon be produced here. As a little surprise, We were allowed to get a glimpse of the in-house air duct. Temperatures from 35 minus to 50 degrees plus can be simulated here, wind speeds up to 200 km/h, rain, snow and sun as well and we just want to take a picture with the Sion in here. Now let’s get him in. But first, we had to free the Sion of some dust. It was really impressive to see what is all possible here. Hello people! We’re at NEVS today, an own test road, we have the Sion with us and we’re going for a ride. How does it feel to drive on the test road for the first time? Actually pretty good. I’ve been driving the car for over a year now. But we’re mostly on roads on the tests that aren’t designed for top speeds, but we’ll definitely reach them today. At NEVS we also got to know a very special employee: Magnus. It turned out that he has been following Sono Motors for quite some time and is enthusiastic about our concept. Like us, he is convinced that the potential of cars has not yet been exploited, especially when it comes to body refinement. He is committed to energy-efficient solutions, such as foil or plastic coatings instead of paintwork. Just like we are doing it with the Sion. What particularly impressed us, however, was his ecological commitment. In 2011, the city of Trollhättan appointed him the most sustainable resident. Together with a couple of like-minded people, he operates his own wind turbines. Magnus told us everything about the importance of water energy for the city and explained in detail what a significant influence this had on Trollhättan’s development. Quite impressive. During our stay, there was especially one feeling that steadily accompanied us: The enthusiasm for the vision that Sono and NEVS share and that is lived by every employee on site. Here at NEVS, we don’t believe that the future of mobility lies in people owning their own cars and parked somewhere and consuming money. You only have to buy the service to get from A to B and not the car itself. Many of the people who work in the car industry are car fans and they mostly build cars for car fans and not cars for ordinary people. This is exactly what we are trying to change. One thing is clear: Here, the Sion is in damn good hands. For us, this was one of the most important steps. Our journey has only just begun.

55 Replies to “Visiting NEVS – The Manufacturer of the Sion | VLOG 009 | Sono Motors”

  1. Bin sehr gespannt die ersten auf der Straße zu sehen.
    Sobald die ersten funktionierenden auf der Straße sind, will ich 1

  2. Ihr habt ein großes Problem und das ist die kleine 35 kW und Batterie.
    VW ID soll unter 30000 Euro kosten mit einer 48 kW Batterie.

  3. Das sieht gut aus! Ich war nach der letzten Info etwas skeptisch, vor allem auch wegen diversen Diskussionen im Netz. Aber jetzt habe ich einen besseren Eindruck. Ich hoffe, dass es gut und zügig weiter läuft…

  4. Wetten das irgendwo in China dank NEVS ein Sion klon gebaut wird und nächstes Jahr auf der Auto Show Shanghai gezeigt wird !

  5. Ich bin echt begeistert was für eine runde Sache NEVS scheinbar ist, find ich toll!
    Ich hab mich nur gewundert, dass der Prototyp Sion noch ein durchsichtiges Dach wieder hatte 🧐

  6. #4094 sehr schön dass ihr fast alle Schritte mit uns teilt. Transparenz und Ehrgeiz sind der Schlüssel eures Erfolges. Bin froh ein Teil von eurer Vision zu sein. Macht so weiter wir sehen uns nächstes Jahr in Bremerhaven.
    I ❤️ SEV

  7. Schönes Video! Aber: Die Zukunft des Automobils liegt nicht im Car-Sharing oder der Dienstleistung, sondern, wie auch jetzt, im Besitz eines Fahrzeuges und der damit sofortigen Verfügbarleit, auch im ländlichen Raum. In Städten mögen sich andere Mobilitätskonzepte ausbreiten, die in der Fäche unsiinig, weil unwirtschaftlich sind.

  8. Bei der Testfahrt 120 km/h – bleibt es bei der Drosselung auf 140 km/h? Dann hatte ich schon fast das Maximum 😉 #4616

  9. Mit NEVS als Partner habt ihr wahrscheinlich eine ausgezeichnete Wahl getroffen. Persönlich gefällt mir der Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und erneuerbare Energien.
    #2658

  10. Non vedo l'ora di vedere in giro la sion, da due anni guido una ibrida, ottima auto ma il mio prossimo obbiettivo è una elettrica pura. La Sion mi entusiasma perchè sfrutta anche il sole; Spero un giorno di possederne una anch'io. A voi ragazzi di Sono Motors e Nevs buon lavoro!

  11. Die Reise hat jetzt erst richtig begonnen. Und endet derzeit nach rund 10.000 Autos…
    Wüsch euch trotzdem gutes Gelingen.

  12. Weiter so Leute! Genau sowas wollen wir sehen. Und vergesst nicht über eine Werksführung nachzudenken (wenn die Produktion erstmal angelaufen ist) 😊

  13. Ich bleibe auf jeden Fall auch dabei. Wann rechnet ihr damit den ersten Prototypen mit dem neuen Design fahrbereit zu haben ?

  14. Wie wird das denn mit der Auslieferung? Bleibt Bremerhaven? Und wie sieht es mit der Förderung aus, wird es die 4000 Euro vom Staat geben? Danke Sion ich freue mich riesig! Bin aber leider auf 8537 Stelle das heißt wohl für mich noch warten!

  15. Apropos Wasserkraft: Produktion der Batteriesysteme an einem ElringKlinger-Standort in Deutschland vorgesehen
    In D gibt's ja Ökostrom nicht so üppig und günstig (?)
    https://www.elringklinger.de/de/investor-relations/mitteilungen/pressemitteilungen/09-05-2018

  16. Creo que tendríais que poder poner la opción para poder poner más kv en las baterías .
    Con 10 o 15 más que de sobra para poder tener una autonomía de 300 km sin tener que apurar las cargas del Sión y si costará más creo que muchos estaría los dispuestos a dar el ok
    El precio de la primera batería era muy optimista y contaba con la subida lo tenía asumido pero le falta,esos 10 o 15 kv más para estar tranquilos .
    Queda poco para el despegue animo

  17. Die Schweden haben auf jedenfall die richtige Basis, Einstellung und die Weitsichtigkeit die es für euer Projekt braucht… Die Natur Verbundenheit ist da noch groß

  18. 3:24 noch kaufen private Kunden in erster Sicht den Sion und keine carsharing Anbieter. Sonst wären es mehr als 9k+ Vorbesteller. Meiner Meinung nach seid ihr noch mindestens 5 Jahre weg von dem was ihr euch mit dem Sion vorstellt. Das Problem ist wie überall in Deutschland Träge Entscheidungen. Ihr müsst auch Zeit haben um im manchen Sachen Zu Scheitern um daraus zu Lernen und es wieder besser zu machen. Start Up and not Slow Up.

  19. zur immer wieder erwähnten Transparenz würde für mich auch gehören offen über abgesprungene Vorbesteller, die man selbstverständlich umgehend ausgezahlt hat, einen Kommentar abzugeben. Wer weiß vielleicht habe ich mit der Nummer 6xxx schon 4xxx erreicht?

  20. Thank you so much for this video. Even though it was not in my language (English), it was still great to see the car. It will be very exciting to see NEVs build the car. Best wishes and I am sure your car will be a huge success.

  21. Ich finde Sono Motors sollte sich seine Sprüche gegen den privaten Autobesitz sparen 🙁
    Mit diesen ideologischen Luftblasen tun sie sich keinen Gefallen !
    Ich will ein Solar unterstütztes Auto haben und zwar mit der Möglichkeit für Vehicel-to-home.
    Dann steht mein Sion nämlich nicht nutzlos herum wenn ich ihn gerade nicht fahre,
    sondern leistet mir als Solarspeicher nütziche Hilfe !

  22. Da währe ich sehr gerne dabeigewesen. Das sind so Momente in einem Projekt die man niemals vergisst und das Herzblut sprudeln lässt 🙂

  23. Ab der 1. Min gibt's für ein paar Sekunden eine wenig verständliche Ankündigung… soll das nun heissen, dass die "Erlkönige" dort bei NEVS gebaut werden? Inklusive anschliessende Crash-Tests?

  24. Saab ist – aus gutem Grund – Geschichte.
    Als Auftragsfertiger kannte ich Saab nicht, sondern als Fertiger von Kultautos, die Leute besitzen wollten, nicht borgen, wie hier erzählt.

    Wieso sollte in einer alten, sozusagen eingerosteten Saab Fabrik mit altem Team plötzlich eine wirtschaftliche Sion Fertigung möglich sein?

    Jedenfalls dürfte die Fertigung bei der eher überschaubaren Stückzahl nicht ganz billig sein, wenn jede Fertigungsminute zählt bzw. unter Personalfolgekosten leidet.

    In 2021 und 2022 werden wir ja sehen, wie ernsthaft E Auto Kapazitäten in Fabriken der europäischen Hersteller entstanden sind, denn kommen die alle wie geplant an, wird die Nachfrage fix unter der installierten Kapazität liegen und dann ein Rabatt Krieg beginnen müssen, um die Fabriken auszulasten.

    Heute kann noch jeder seinen 30.000€ Preis aufrufen, seit VW sich positionierte.
    Nur werden die 30.000€ nicht so im Markt zu erzielen sein in der geplanten Stückzahl, wenn der Auftragsboom der Vorbesteller abgearbeitet sein wird.

    Installierte Kapazitäten auslasten geht nur über neue Subventionen oder Rabatte, denn nicht jedes neue Auto kostet 30.000€ und mehr, zumal die Masse Firmenwagen nicht mal eben umsteigt und mehr als das doppelte zahlt … selbst mobile Altenpflege mit lokalem Einsatzkreis in engem Einsatzgebit und 1 – 2 Personen Nutzung macht das nicht, denn due fahren hir Skoda Up und Citroen C1 für Neupreis unter 8000€ inkl. Klima.

    Und wem reichen max. 30 km solare Ernte pro Tag , die nicht jeden Tag da sein wird, sondern max. an den guten Tagen von April bis Oktober, wenn man in der prallen Sonne parkt?

    Jeder mit PV Anlage auf dem Dach kennt ja deren Schwächen und wird seine Anlage ggf. günstiger erweitern wollen als ein E Auto um teure Solarfunktion zu bereichern.

    Das wertvollste am Sion ist am Ende das Recht, wer die 0 gr. Emission kauft a la Fiat bei Tesla. 50.000 Autos p.a. bringen 90gr. CO2 x 95€ / gr Strafsteuer Ersparnis dem Käufer

    Nur was hat der Sion Käufer für eine Dividende davon?
    Wir reden ja von grob 75€ Marktwert pro Gramm CO2 Meidung, denn den Wert von 95€ Strafe wird man kaum erzielen. 75€ x 90 gr… 6.750€ , denn wer heute 1.000.000 Autos mit 130 gr CO 2 in der EU verkauft, der hat 40 gr. CO 2 zu viel an Bord …. und landet nach Kauf der Rechte bei 124 gr.
    Der hat 1 Mio. Fzg x 6gr x 95 € gespart = 570 Mio. € und für 75€ / gr CO2 Sion zugekauft, sprich 450 Mio. gezahlt und 150 Mio. gespart.
    450 Mio € für 50.000 Sion mit 0 CO2 macht 9000€ pro Auto.

    Wo bleibt denn bitte diese Dividende ?
    Tesla bedankt sich bei deren Käufern mit Verdoppelung des Super Charger Strompreises.

    Kann Sonos das nun besser, die Käufer an den 9000€ beteiligen, denn dann wör man ja bei 21.000€ ?

  25. Ich habe den Eindruck, daß die Zusammenarbeit mit NEVS eine tolle Sache ist. Wenn die Fertigungsqualität des Sion das gleiche Niveau haben wird, wie die der vor der Übernahme durch GM dort produzierten Fahrzeuge, dann wird der Sion klasse. Zum Thema car sharing muß ich sagen, daß ich mein Auto ungern an Fremde verleihen möchte. Wenn ich mir das Fahrverhalten so vieler Leute in diesem Land ansehe und die Achtlosigkeit, die hier überall zu erleben ist, dann wird mir Angst und Bange bei dem Gedanken. Zurückgelassener Müll im Auto, Zigarrettenrauch und Aschereste im Innenraum, sowie kleine, nicht gemeldete Beschädigungen innen und außen möchte ich nicht erleben. Ganz zu schweigen vom Fahrstil. Das Eigentum anderer wird einfach nicht genug geachtet. In Schweden würde das funktionieren, in Deutschland eher nicht. Wenn ich mir die S-Bahnen in Hamburg ansehe und wie achtlos damit umgegangen wird, kann ich das gut auf Fahrzeuge übertragen, die mal eben über eine App ausgeliehen werden. Klar lässt sich beim Carsharing leicht zurückverfolgen, wer für Verschmutzungen und Beschädigungen verantwortlich sein müsste, auf den Ärger und die Streitigkeiten habe ich aber keine Lust.
    Wenn, dann wird mein Sion nur mit Freunden geteilt. Ich bin auf jeden Fall total gespannt auf die ersten Vorserienfahrzeuge! Ich würde so gerne, wenn es so weit ist, bei der Produktion eines Sion zusehen. Zumindest ein ausführliches Video davon wäre toll.

  26. Die Halle ist leer. Wo wird denn die Vorserie gebaut? Es fehlen Maschinen. Da muss wohl noch investiert werden. Und wann soll die Vorserie gebaut werden? Zitat Sono: Das freut uns sehr! 😊 Wir planen im zweiten Quartal 2020 das Serienfahrzeug vorzustellen und dann auch mit diesen Fahrzeugen Probefahrten anzubieten. Wenn ich das richtig interpretiere, soll dann die Vorserie erst im Jahr 2020 gebaut werden. Wie soll denn dann die Produktion in der zweiten Hälfte 2020 starten? Na, lügt ihr mal wieder? Ich denke im Februar 2020 ist Sono Motors pleite. Also, der Sion kommt nie.

  27. ich halte auch auf jeden Fall die Daumen, dass ihr die nächste schwere Zeit gut übersteht.

  28. Sorry, aber es wird zu spaet sein. Zum Zeitpunkt der ersten Auslieferung an die Kunden ist die Technik veraltet und weit ueberholt, auch Reichweite und Leistung werden nicht genug potentielle Kunden mehr vom Hocker reissen. As I said, sorry, Sono Motors

  29. Ich möchte ein Bericht auf Arabisch schreiben oder machen. Die Frage ist habt ihr damit irgendwelchen Probleme?(ich meine Gesetzlich urheberrecht oder irgendwas, ich weiß nicht was das heißt, aber ich hoffe ihr habt verstanden)
    Ich finde eure Idee wirklich super

  30. Ja klar! Es gibt ,,Dreamcars", die alles mögliche sein können, sportlich, riesig, winzig oder sonst was. Dann sollte es aber auch gebrauchs-Autos geben, die einfach nur praktisch und billig zu nutzen sein sollten. Da wird sich die Dame des Hauses freuen, wenn nicht so viel Tüddelkram drin ist. Die taugen freilich nicht als virtuelle Schwanzverlängerung fürs schwache Ego. Mich freut es, dass Saab eine neue Perspektive für die Zukunft bekommen hat. Die Autowerker dort können sich auf eine Zukunft freuen, in der Innovation wieder etwas gilt. Ich hoffe, dass für sie genug übrig bleibt, um ihre Familien ordentlich versorgen zu können. Man wird sehen, wie sich das chinesische Management anstellt, und wie sich das mit schwedischen Ansprüchen verträgt.
    Ich werde mich freuen, wenn ich zum Autovermieter gehe, und dort einen Sion vorfinde. der ist dann sofort in meiner Hand, oder besser: meine Freundin steht besonders auf sowas. 😉

  31. I really like the idea and have followed the journey this far but the new designs on the website the car looks boring no edge wear the car in this video looks way better and stands out more.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *